art. meets. technique

Will ich haben

Will ich auch

War es nicht schon früher als Kind so? Obwohl man selber nicht wußte welches seiner Spielzeuge man zuerst „bespielen“ sollte, war genau die Actionfigur des Nachbarn, des Freundes oder Bruders das Teil der Begierde!
Und das, obwohl es sogar ein Gebot dagegen gibt: „Begehre nicht die Dinge des Nächsten!“, oder so ähnlich, lehrt uns die Bibel.
Aber mal ehrlich. Was als Kind das Spielzeug, sind heute Auto’s, Blue ray player oder Laptop’s. Man möchte immer gerne das haben, was man grade nicht besitzt.
Auf diese äußerst menschliche Verhaltensweise sind die Marketingexperten dieser Welt recht schnell aufmerksam geworden und haben Verkaufsstrategien entwickelt.
„Sehen und gesehen werden“ ist hier angesagt. Und wenn der Nachbar ein neues Auto hat dann dauert es zumeist nicht lange bis einen selber das Autofieber packt. Ist es dann noch dasselbe Modell wird meine Theorie bestätigt!

bloggumne.de